Aktuelles

Aktion — Für einen Font so viel bezahlen wie man will? Irgendwie ungewöhnlich – aber wahr. Die Font-Family „Branding“ ist somit ab 1 Dollar erhältlich.

Publikation — In der neuen Ausgabe von Slanted widmete sich die Redaktiona fu 288 Seiten dem Land Portugal.

Portrait — Pensum ist der Serif-Font von Font-Designer Nils Thomsen. Zur Einführung gewähren die TypeMates 50 Prozent Rabatt – aber nur für kurze Zeit.

— Reklame —

Tools — RightFont ist eine schlanke App für die smarte Verwaltung von Schriften. Das Tool ist exklusiv für alle Typography Nerds für 26 € ($28) statt 36 € ($40) erhältlich.

NerdLetter

Immer informiert: 
Verpasse keine Updates, Neuigkeiten, neue InDesign-Kurse, Events oder Font-Aktionen auf TYPOGRAPHY NERD. Der Newsletter erscheint maximal alle 3 Wochen und lässt sich unkompliziert und schnell wieder kündigen, sofern du keine Neuigkeiten mehr erhalten möchtest.

Typografie

Typografie — Ligaturen sind nicht nur pompös, sondern auch funktional. Damit keine Leerräume oder Überschneidungen bei diversen Buchstabenpaare entstehen sind Ligaturen sehr praktisch und merzen das ein oder andere typografische Übel aus.

Typografie — Die Anatomie der Schrift — Was ist ein Arm, was ein Fuß oder der Bauch? Wie man Schriften beschreibt und damit bei Freunden und Kollegen mal so richtig protzen kann.

Typografie — Von Gänsefüßchen und Guillemets: An- und Abführungen werden seit der Generation Computer immer und immer wieder falsch gesetzt. Alle Regeln für das richtige Zeichensetzen von den altbekannten Gänsefüßchen bis hin zu den Guillemets sind hier zusammengefasst.

Typografie — Typografie darf zwar experimentell und ausgefallen sein, jedoch bedarf es gewisse typografische Regeln und Hilfestellungen, um Texte sauber setzen zu können. Korrekte An- und Abführungen, optisch schöne Brüche oder richtig hoch- und tiefgestellt sind nur ein paar Beispiele hierfür.

Typografie — Wie das Unterstreichen richtig gemacht wird: Man unterstreicht nicht eben mal so. Elektronische Unterstreichung am Computer verlangt nach viel Feingefühl.

Typografie — Ein paar Tipps zum Setzen von Visitenkarten: Manchmal zeitintensiver und aufwändiger als manch Kampagne oder Unternehmensbroschüre: das Gestalten einer Visitenkarte.

Praxis — Schöner Blocksatz, richtig Silbentrennung einstellen, den voreingestellten Platzhaltertext ändern und und und. Die InDesign-Kurse zeigen Dir, was InDesign an Typografie beherrscht und beherrschen kann.

NerdLetter

Immer informiert: 
Verpasse keine Updates, Neuigkeiten, neue InDesign-Kurse, Events oder Font-Aktionen auf TYPOGRAPHY NERD. Der Newsletter erscheint maximal alle 3 Wochen und lässt sich unkompliziert und schnell wieder kündigen, sofern du keine Neuigkeiten mehr erhalten möchtest.

Free Font — Auch mit nur 4 Schriftschnitten kann der kostenlose Sans Serif Font von Anna Giedryś punkten. 

Free Font — Der Stencil-Font von Font-Designer Kash Singh gibt es mit einem Schriftschnitt kostenlos zum Downloaden.

Noch mehr Fonts und Free Fonts findest du im Ressort Fonts. Eine kleine Sammlung wertvoller kostenloser Schriften und ausgezeichnete Schriften für den Einsatz im Corporate Design, Editorial Design etc. Unter anderem sind hier alle zukünftigen Nominierungen zum „Font Of The Year“ zu finden.

Typo-Wissen kompakt — Klingt es nicht schön, wenn man eine Schrift anhand seiner Punze beschreiben kann? Das finden wir auch. Lerne kennen, was hinter dem Fachbegriff steckt.

Typo-Wissen kompakt — Manche Kursiv-Schnitte werden entweder mit Oblique oder Italic betitelt. Aber was ist eigentlich der Unterschied zwischen diesen beiden Formen? Ab sofort wirst du es wissen.

Mal so richtig schön mit Typofachbegriffen protzen wollen? Dabei hilft dir das kompakte Typo-Nerd-Wissen. Hier sind Begriffe kurz und knapp beschrieben und erklärt. Was ist eine Foundry, oder der Unterschied zwischen Italic und Oblique? Oder was ist eigentlich eine Akkolade und woher stammt dieser Begriff? Lese es nach.

Praxis — Die Tücken im Griff — Blocksatz kann manchmal zur Herausforderung werden. Enge Spalten, untrennbare Wörter oder falsche Voreinstellungen können das Satzbild zerstören. Doch mit der richtigen Vorbereitung schafft InDesign einen relativen guten Blocksatz.

Praxis — Abstände anstatt dem Leerzeichen — Wenn ein Standard-Leerzeichen mal zu klein oder zu groß sein sollte helfen Leerräume wie die historischen Gevierts oder Sonderleerräume für Ziffern, Interpunktionen etc. 

Praxis — Schöner Blocksatz, richtig Silbentrennung einstellen, den voreingestellten Platzhaltertext ändern und und und. Die InDesign-Kurse zeigen Dir, was InDesign an Typografie beherrscht und beherrschen kann.

NERDS  |  PHILOSOPHIE  |  REKLAME  |  FEEDBACK  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM

© TYPOGRAPHY NERD  |  © TYPOLUTION